„iwis“

„Die Idee mit der Fahrradkette erwies sich als erfolgreich“

So lapidar kommentierte Firmengründer Johann Baptist Winklhofer den Markteintritt der Marke J.W.I.S. (Joh. Winklhofer & Söhne) mit seinem ersten Produkt, einer Hochleistungs- und Präzisionskette. Was mit einer Fahrradkette begann, wuchs rasch zum erfolgreichen, sympathischen Familienunternehmen heran – und schließlich zur iwis Gruppe, dem weltweit agierenden Technologieführer im Bereich hochwertiger Kettenlösungen.

100 % Wiederholgenauigkeit bei 30 Millionen Teilen pro Tag

Unsere Leistungen sind im wahrsten Sinne weltbewegend, Antrieb und Steuerung seit jeher die zentralen Aufgaben unserer Produkte. Wir halten auch heute noch die Werte hoch, die uns als Familienunternehmen von Beginn an motivieren: Im Spannungsfeld aus Tradition und Innovation setzen wir auf Qualität und Präzision. 100 % Wiederholgenauigkeit bei 30 Millionen Teilen pro Tag – das ist eine schöne Herausforderung, die wir jeden Tag wieder freudvoll annehmen.

Im Team produzieren wir immer neue Standard- wie Systemlösungen – und haben es als ambitionierter Systemlieferant an die Weltmarktspitze geschafft. Dazu gehört heute auch, durch optimierte Einsatzmöglichkeiten den Beitrag von Kettensystemen zur klimafreundlichen Reduktion von CO2-Emissionen weiterhin zu maximieren.

Unser Ziel ist Perfektion – nicht mehr, nicht weniger

Unser Team zählt rund 1.350 Mitarbeiter, die an mehr als 20 internationalen Standorten tätig sind: engagierte Fachleute, die in den drei Unternehmensbereichen Motorsysteme, Antriebssysteme und agrisystems unter den Marken JWIS, EUROCHAIN, ELITE, FLEXON und ecoplus an der Entwicklung und Optimierung sowie in der Fertigung und Qualitätsprüfung arbeiten. Für Lösungen, die tatsächlich die Welt bewegen.

iwis 100 Jahre