Lukas Durst - Praktikant in der Produktion

  • Wer bin ich?
    Lukas Durst, 20 Jahre alt, Student für Fahrzeugtechnik (Diplom) an der Hochschule München. Derzeit befinde ich mich im 3. Semester meines Studiums, also im 1. Praxissemester, welches ich bei der iwis motorsysteme GmbH & Co. KG absolviere.

  • Was sind meine Aufgaben bei iwis?
    Meine Tätigkeit würde ich am ehesten als „Dokumentation von Qualitätsmanagement“ beschreiben. Zurzeit arbeite ich an einer Analyse der Umrüstvorgänge. Bisherige Aufgaben waren u.a. das Erstellen von Arbeitsanweisungen und das Erstellen einer Liste für interne Reklamationen.

  • Wie gefällt es mir bei iwis?
    Sehr gut, die Kollegen in der Abteilung und auch in der gesamten Firma sind alle sehr nett und gut drauf. Die Aufgaben als Praktikant sind durchaus interessant und jedem Praktikanten werden hier eigene kleine Projekte anvertraut, die oft auch mit der Produktion selber zu tun haben. Dadurch lernt man auch sehr gut die ganze Firma kennen.

  • Was gefällt mir besonders an meinem Praktikum?
    Ich finde es gut, dass Praktikanten jeweils ihre eigenen „Projekte“ bekommen, um die sie sich dann selbstständig kümmern und größtenteils in Eigeninitiative daran arbeiten. Kein Praktikant muss hier „HiWi“-Arbeiten verrichten. Die Praktikanten werden hervorragend versorgt und es werden auch immer wieder nette Veranstaltungen eingebaut wie z.B.  eine Besichtigung des Werks in Landsberg oder ein Praktikantenprojekttag.

  • Was schätze ich besonders an meiner Arbeit?
    Ich kann hier komplett eigenständig arbeiten und bin nicht jeden Tag auf Anweisungen anderer angewiesen.

  • Wie sehen meine Zukunftspläne aus?
    Ich möchte noch ein bis zwei Semester im Ausland verbringen, eventuell noch ein Praktikum machen und im Anschluss daran erst mein Diplom zu Ende machen.

  • Was muss man für ein Praktikum bei iwis mitbringen?
    Offenheit, Organisationsgeschick, Teamfähigkeit und die Fähigkeit, selbstständig zu arbeiten.

Für Anfragen im Bereich Praktikum und Abschlussarbeiten
wenden Sie sich bitte an den zuständigen Ansprechpartner.

iwis 100 Jahre