Florian Stempfhuber - Praktikant in der Berechnung

  • Wer bin ich?
    Mein Name ist Florian Stempfhuber und ich studiere Fahrzeugtechnik an der Hochschule München im 6. Semester. Mein zweites Praxissemester absolviere ich bei iwis motorsysteme GmbH & Co. KG im Bereich Berechnung.

  • Was sind meine Aufgaben bei iwis?
    Ich unterstütze den Bereich Berechnung beim Tagesgeschäft und habe dadurch die Möglichkeit, meine Erfahrungen auf diesem Gebiet zu erweitern. Die Aufgabengebiete umfassen für mich dabei hauptsächlich die Berechnung von Kettentrieben sowie Festigkeitsberechnungen.

  • Wie gefällt es mir bei iwis?
    iwis bietet mir ein sehr familiäres Arbeitsumfeld, in dem es reichlich Raum zur persönlichen Entfaltung gibt, was mir persönlich sehr gut gefällt. Auch als Praktikant bin ich direkt in die aktuellen Entwicklungen in meinem Fachbereich eingebunden, was zusammen mit der interessanten Thematik meines Praktikums sehr motivierend ist.

  • Wie bin ich auf iwis aufmerksam geworden?
    Durch meine Tätigkeit im Rahmen der Formula Student hatte ich bereits im Vorfeld einmal Kontakt zu iwis gehabt und sehr positiv in Erinnerung behalten. Zudem fiel der Name iwis immer wieder in Gesprächsrunden mit Freunden und Kommilitonen, wobei letztlich immer wieder die Attraktivität von iwis als Arbeitgeber zur Sprache kam. Diesen Eindruck kann ich in jedem Fall voll bestätigen!

  • Was gefällt mir besonders an meinem Praktikum/ meiner Abschlussarbeit/ Werkstudententätigkeit?
    Besonders gut gefällt mir die Aktualität meiner Aufgaben. Auch die Möglichkeit, sich in ein Thema von quasi Null aus einzuarbeiten, ist sehr spannend und herausfordernd.

  • Was hat mich bisher an iwis am meisten beeindruckt?
    Die gute Betreuung auch außerhalb des eigentlichen Tätigkeitsgebiets. Es werden immer wieder interessante Zusatzveranstaltungen für Praktikanten, Diplomanden und Co. angeboten. Auch wird immer wieder kurz Rücksprache gehalten, wie das Praktikum läuft. Diese „umfassende“ Betreuung zeichnet iwis für mich besonders aus.

    Darüber hinaus haben mich auf fachlicher Seite die Vielfalt der Vertragspartner sowie der professionelle Kontakt zu diesen stark beeindruckt.

  • Drei Schlagwörter um iwis zu beschreiben?
    Familiär – Innovativ – Fokussiert

  • Wie sehen meine Zukunftspläne aus?
    Als nächstes steht für mich meine Abschlussarbeit an. Danach möchte ich auf jeden Fall weiterhin in der Forschung und Entwicklung von Verbrennungsmotoren arbeiten.

  • Was schätze ich besonders an iwis und an meiner Arbeit?
    Die Möglichkeit zum selbstständigen Arbeiten und trotz alledem jederzeit einen Ansprechpartner zu haben. Das ist nicht unbedingt selbstverständlich.

Für Anfragen im Bereich Praktikum und Abschlussarbeiten
wenden Sie sich bitte an den zuständigen Ansprechpartner.

iwis 100 Jahre