Zweites Werk in China eröffnet – iwis weitet Präsenz in Asien aus

17.12.2013 Tags: Eröffnung Kategorie: iwis antriebssysteme
iwis antriebssysteme GmbH & Co KG hat am 12. Dezember 2013 ein neues Werk in Suzhou in China eingeweiht.

In dem neuen Produktionswerk stellt der Münchner Kettenspezialist Präzisionsketten verschiedenster Bauarten für China und den Weltmarkt her. Die nach neuesten produktionstechnischen Erkenntnissen konzipierte Fabrik hat eine Größe von 14.000 qm und ist für 200 Mitarbeiter vorgesehen. In das Werk wurde ein mehrstelliger Millionen-Euro-Betrag investiert. Neben Suzhou hat iwis ein weiteres Werk in Nanhui bei Shanghai, das im September 2010 eröffnet wurde.

Mit dem zweiten Werk in China will iwis seine Präsenz auf dem asiatischen Markt ausweiten. „Wir streben an, unser weltweites Geschäft mit Hilfe neuer Werke mehr als zu verdoppeln,“ erklärt Johannes Winklhofer, Geschäftsführender Gesellschafter des Münchner Traditionsunternehmens. „Schwerpunkte der Internationalisierung liegen in Nordamerika, Asien und Indien. Insbesondere China ist wesentlicher Bestandteil dieser Internationalisierungsstrategie.“


iwis 100 Jahre