Shell Eco-marathon 2014

19.05.2014 Tags: Kooperation Kategorie: iwis motorsysteme, iwis Gruppe
Die Fahrzeuge, die beim Shell Eco-marathon an den Start gehen, entstammen nicht den Denkfabriken internationaler Automobilhersteller. Sie werden konstruiert und gebaut von Schülern und Studenten, denen Shell mit diesem Wettbewerb eine Plattform bietet, um ihre Konzepte von zukünftiger Mobilität einer breiten Öffentlichkeit präsentieren zu können.

Das Wettbewerbs-Reglement erlaubt alle Antriebskonzepte und Energiequellen: Batterie, Benzin und Diesel genauso wie Biokraftstoffe, Wasserstoff oder Solar. Bei einem Durchschnittstempo von mindestens 25 bzw. 30 km/h müssen die Fahrzeuge eine festgelegte Strecke von etwa 16,3 Kilometer in maximal 39 Minuten zurücklegen. Die dabei verbrauchte Energie wird anschließend exakt gemessen und umgerechnet, um den Äquivalenzwert „Kilometerleistung pro 1 Liter Normalbenzin“ zu ermitteln und so die Vergleichbarkeit der verschiedenen Antriebskonzepte zu gewährleisten.

iwis entwickelte zusammen mit der Technischen Universität in München eine neue Art der Kraftübertragung per Kette in einem dieser Rennfahrzeuge.
Entschieden hat man sich für den Einsatz der Rollenkette G42, die kleinste und leichteste Antriebskette im iwis-Sortiment ist. Mit den kompakten Abmaßen der Kette und deren Robustheit ist diese bestens geeignet für den Renneinsatz.

Durch die angepassten Maße der Kettenräder wird ein perfektes Zusammenspiel der Komponenten erreicht. Wegen der geringen Zähnezahl wurde das Ritzel in zwei verschiedenen Materialien gefertigt: Eines aus Aluminium und ein Zweites aus Stahl, um die Verschleiß bei sehr starker Beanspruchung zu mindern. Auch die Motorwellen aus Titan lassen sich mit den von uns gelieferten Ritzeln über ein von der TUM entwickeltes Vierkantprofil wie geplant fügen, und stellen eine optimale Übertragung des Drehmoments sicher.

Mobilitätskonzepte der Zukunft zu entwickeln ist ein Muss in einer Welt, in welcher knappe Ressourcen vorherrschen. iwis unterstützt dabei.


iwis 100 Jahre