Lieferantenmanagement

Die Qualität und Zuverlässigkeit unserer Produkte wird von unseren Zulieferern bestimmt, die somit bei der Erfüllung von Qualitäts-, Umwelt- und Sicherheitsanforderungen an Produkte, Systeme und den Service eine wichtige Rolle übernehmen.
 
Im Rahmen einer partnerschaftlichen Kooperation wird die Leistungsfähigkeit in der
Lieferkette durch das Lieferantenmanagement abgesichert. Die Leistungsfähigkeit der Lieferkette wird durch einen fundierten Auswahl- und Qualifizierungsprozess gewährleistet.

Dieser Qualifizierungsprozess umfasst im Wesentlichen:

  • Lieferantenauswahl (Systemaudits)
  • Lieferantenqualifizierung (Prozessaudits)
  • Serienüberwachung durch Lieferantenbewertung

Zu den verwendeten Methodenkompetenzen gehören:

  • APQP, PPAP, VDA,
  • Ishikawa
  • FMEA
  • statistische Prozessregelung und Bewertung (SPC/MSA)
  • Paretoanalyse
  • Reklamationsmanagement nach 8D

Diese Methoden werden durch den Einsatz von CAQ-Systemen wie Babtec unterstützt. Dies garantiert kurze Reaktionszeiten und maximalen Kundensupport.

Systematik der Lieferantenaudits: Risikoanalyse + Audit nach ISO TS 16949



iwis 100 Jahre