Verfahrensentwicklung und Werkstoffkompetenz

Die ständig steigenden Kundenanforderungen und die Veränderungen der Marktbedingungen erfordern die konsequente Optimierung bestehender Verfahren und die Entwicklung neuer Prozesse.

Ziele der Verfahrensentwicklung/-optimierung

  • Erhöhung der Verschleißbeständigkeit
  • Erhöhung der Dauerfestigkeit
  • Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit
  • Minderung der Reibverluste
  • Verbesserung des NVH-Verhaltens
  • Bauraumreduktion/Miniaturisierung
  • Kostenreduktion

Hohe Werkstoffkompetenz durch ein interdisziplinäres Team
verschiedener Fachrichtungen:

  • Werkstoffwissenschaften
  • Chemie
  • Verfahrenstechnik
  • Chemieingenieurwesen
  • Metallurgie
  • Metallographie

Optimierung von Wärmebehandlungs- und Beschichtungsverfahren

  • Inchromieren
  • Einsatzhärten
  • Nitrieren

Entwicklung und Optimierung mechanischer Verfahren

  • Stanzen
  • Polieren
  • Gleitschleifen
  • Kugelstrahlen

Entwicklung neuer Beschichtungsverfahren und neuer Prüfmethoden

  • Inchromieren
  • Physikalische Gasphasenabscheidung
  • Sonderanalytik
iwis 100 Jahre