Qualitätssicherung

iwis steht für Spitzenqualität. Die Einhaltung aller Kundenanforderungen wird garantiert durch eine konsequente Qualitätssicherung entlang der gesamten Produktionskette:

Unsere Wareneingangsprüfungen gewährleisten hohe Qualitätsstandards bei:

  • unlegiertem, niedrig-, hochlegiertem Stahl
  • Dreh-, Feinstanz-, Sinter- und Frästeilen
  • Rohmaterialien (Draht, Blech, Pulver)
  • Aluminium-, Magnesium-Druckgussteilen
  • Kunststoffspritzgussteilen

Fertigungsbegleitende Prüfungen erfolgen bei:

  • Wärmebehandlungsprozessen wie Vergüten, Härten, Anlassen
  • Beschichtungsprozessen wie Inchromieren, Nitrieren, Einsetzen, Vernickeln, Borieren
  • mechanischen Prozessen wie Stanzen, Feinschneiden, Gleitschleifen, Kugelstrahlen

Es erfolgen Produktaudits zur Ermittlung kettenspezifischer Kennwerte wie:

Bruchkraft
Restschmutzanalyse nach VDA
Dauerfestigkeit
iwis 100 Jahre