Stahlgusskette C600 – Der Partner fürs Grobe

14.03.2014

iwis antriebssysteme GmbH stellt auf der diesjährigen CeMAT in Hannover die neue Stahlgusskette C600 der Marke FLEXON vor. Die Ketten aus Stahlguss zeichnen sich durch eine einfache und robuste Konstruktion aus. Sie werden in schweren Zuganwendungen und zum Transport schwerer Lasten zum Beispiel in der Holzindustrie, in der Baustoffindustrie, in Palettentransportsystemen und beim Transport von Fässern, Behältern, Gasflaschen und Gitterboxen eingesetzt.

Die Stahlgusskette C600 übernimmt zuverlässig die härtesten Zuganwendungen und transportiert schwere Lasten auch in rauer Umgebung und über lange Förderwege. Die Verwendung von Stahlguss führt zu einer etwa 25-prozentigen Erhöhung der gemessenen Bruchkräfte gegenüber einer Graugusskette. Für erhöhten Korrosionsschutz steht alternativ auch eine verzinkte Version zur Verfügung sowie eine Version aus Kunststoff. Ein einfaches verschließen und öffnen der Kette ist durch Gewindebolzen im Verschlussglied möglich. Die Ketten sind in der Teilung von 63,5 mm mit und ohne Tab verfügbar.

iwis bietet eine breite Produktpalette für sämtliche Anwendungen in der Antriebs- und Fördertechnik. Das komplette Programm des Kettenspezialisten mit Hauptsitz in München umfasst Präzisions- und Hochleistungsrollenketten, Förderketten, wartungsfreien und korrosionsbeständigen Ketten, Stauförderketten, Förderketten für besondere Anwendungen, Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten für Industrieanwendungen, sowie Ketten und Zubehör für landwirtschaftliche Geräte und Kettentriebsysteme für die Automobilindustrie.

Fotos:

  • Die neue Stahlgusskette C600 der Marke FLEXON von iwis

iwis stellt aus:

  • DITEC 2014, 7. bis 8. Mai 2014, Braunschweig: Stand B6
  • CeMAT 2014, 19. bis 23. Mai 2014, Hannover: Halle 25 Stand G05
  • 4. Zulieferer-Messe „Maschinenbau“ Südwestfalen, 24. bis 25. Juni 2014, Siegen
  • Motek 2014, 6. bis 9. Oktober 2014, Stuttgart
  • PackExpo 2014, 2. bis 5. November 2014, Chicago, USA

Unternehmensinformation iwis:

iwis zählt zu den führenden Anbietern von Präzisionskettensystemen für Antriebs- und Förderzwecke. iwis umfasst drei Geschäftsbereiche:

  • iwis motorsysteme GmbH & Co. KG stellt Ketten und Steuertriebe für Motoren für die Automobilindustrie her.

  • iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG produziert Präzisionsrollen- und Förderketten für industrielle Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, der Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie und der Fördertechnik.

  • iwis antriebssysteme GmbH liefert Rollenketten, Landmaschinen-, Spezial- und Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten, Kettenräder und Zubehör.

Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation geleitet und beschäftigt über 1.000 Mitarbeiter. Neben Produktionstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf und Sontra) sowie in Tschechien, China und USA gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Korea, Schweiz und Südafrika. Insgesamt ist iwis weltweit an 45 Standorten vertreten.

Kontakt für Leseranfragen:
iwis antriebssysteme GmbH
Essener Str. 23
57234 Wilnsdorf
Tel.: 02739 86 0
Fax: 02739 86 22
E-Mail: sales-wilnsdorf@iwis.com
Internet: www.iwis.com

iwis antriebssysteme GmbH & Co KG
Albert-Roßhaupter-Str. 53
81369 München
Tel.: 089 76909 1500
Fax: 089 76909 1198
E-Mail: sales@iwis.com
Internet: www.iwis.com

Pressekontakt:   
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
82133 Olching
Tel.: 08142 44 82 301
Fax: 08142 44 82 302
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com


iwis 100 Jahre