Neues Innovationsportal rund um das Thema Kette

16.09.2010

München, 16. September 2010. Der Münchner Hersteller von Hochleistungsrollenketten iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG (iwis) hat zur diesjährigen Motek ein Internet-Portal zur Förderung von Innovationen rund um das Thema Kette gestartet. iwis WIP steht für Webbased Innovation Portal und bietet Kunden, Zulieferern, Händlern und Mitarbeitern, aber auch Privatpersonen wie Forschern, Studierenden oder Auszubildenden eine Plattform für innovative Ideen, Vorschläge, Wünsche oder Fragen.

Das Innovationsportal soll einen direkten Kontakt zu dem jeweiligen Geschäftsbereich und Experten bei iwis ermöglichen, ohne dass vorher lange nach dem richtigen Ansprechpartner gesucht werden muss. So können gute Ideen und Vorschläge für innovative Produkte oder Prozesse schnell und unkompliziert vorgestellt werden, von iwis geprüft und bei Eignung in neue Produktentwicklungen einbezogen werden. Schutz- und Patentrechte werden bei dem neuen Verfahren grundsätzlich respektiert.

"Eines unserer wichtigsten Ziele ist, aktiv und frühzeitig Trends zu erkennen und Produktideen aufzugreifen. Deshalb haben wir die Möglichkeit für einen systematischen Innovationsprozess entwickelt, der uns schnell und zielgerichtet zu intelligenten Lösungen führen soll", erklärt Julian Weiß, Diplom-Ingenieur in der Abteilung für Konstruktion und Entwicklung bei iwis, der das Portal entwickelt und auf der Motek vorgestellt hat.


iwis 100 Jahre