Landmaschinenketten von iwis agrisystems für die Agrarindustrie

04.10.2011

iwis agrisystems stellt auf der diesjährigen Agritechnica in Hannover ein komplettes Programm an Ketten für Landmaschinen vor. Das Landmaschinenprogramm umfasst Einzugs- und Elevatorketten für Mähdrescher, Maispflückerketten, Maishäckslerketten und Anbauteile für die unterschiedlichsten Ausführungen, Zubehör wie Kettenräder, Keilriemenscheiben, Rollenketten und Flyerketten sowie komplette Anwendungs-Kits für die Landmaschinenproduktion. Landmaschinenketten von iwis zeichnen sich durch hohe Zuverlässigkeit in extremen Umgebungsbedingungen aus. Eine flexible Produktion und spezielle Lagerhaltung gewährleisten vor allem während der Erntesaison eine schnelle Lieferung der Ersatzteile.

Durch den ständigen Einsatz von Landmaschinen im Freien sind Komponenten und Systeme unmittelbaren Einflüssen durch Staub, Schmutz, Kälte und Nässe ausgesetzt. Zusätzlich wird ihre Einsatzfähigkeit nach längeren Stillstandszeiten während der Winterperiode auf eine harte Probe gestellt. Die Landmaschinenketten werden umfangreichen Tests in den Labors, Prüfständen und Simulationsanlagen der iwis Fertigungsstätten unterzogen, um eine gleichbleibend hohe Zuverlässigkeit und Qualität auch unter extremen Umgebungsbedingungen zu gewährleisten.   

Vor allem während der Erntesaison stellen eine flexible Produktion und eine spezielle Lagerhaltung die schnelle Lieferung der im Feld dringend benötigten Ersatzteile sicher. Um die besonderen Anforderungen der Landmaschinenindustrie zu erfüllen, verfügt die iwis Gruppe mit iwis agrisystems in Sontra über ein Landmaschinenzentrum. Gemeinsam mit Maschinenherstellern werden hier maßgeschneiderte Antriebslösungen erarbeitet und zur Serienreife gebracht.

iwis agrisystems stellt Ketten und Systeme für nahezu alle auf der Welt gängigen Landmaschinentypen her. Das Serviceangebot steht Landmaschinenherstellern und Anwendern nahezu weltweit in Service- und Beratungszentren, Vertretungen und Agenturen zur Verfügung. Erst 2011 hat iwis eine weitere Niederlassung in Brasilien im Bundesstaat Rio Grande do Sul mit Beratung, Service und Lager eingerichtet.

Neben Landmaschinenketten und Systemen bietet iwis eine komplette Produktpalette für alle Anwendungen in der Antriebs- und Fördertechnik an. Das Gesamtprogramm für industrielle Anwendungen umfasst Präzisionsrollenketten, Hochleistungsrollenketten, Förderketten, wartungsfreie und korrosionsbeständige Ketten, Stauförderketten, Spezialförderketten, Flyerketten, Scharnierbandketten und Kunststoff-Mattenketten sowie Steuertriebssysteme für die Automobilindustrie.

Bild:

Ein Auszug aus dem Produktprogramm an Landmaschinenketten von iwis agrisystems.

Messen:

  • iwis auf der Agritechnica, 13. bis 19. November 2011, Hannover: Halle 25 Stand E14

Unternehmensinformation iwis:

Die iwis Gruppe mit Sitz in München zählt zu den führenden Anbietern von Präzisionskettensystemen für Antriebs- und Förderzwecke. Die iwis Gruppe umfasst drei Geschäftsbereiche:

  • iwis motorsysteme GmbH & Co. KG
    stellt Ketten und Steuertriebe für Motoren für die Automobilindustrie her.
  • iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG
    produziert Präzisionsrollen- und Förderketten für industrielle Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, in der Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie und der Fördertechnik.
  • iwis antriebssysteme GmbH,
    auch iwis agrisystems genannt, liefert Rollenketten, Landmaschinen-, Spezial- und Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten, Kettenräder und Zubehör.

Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation geleitet und beschäftigt über 1 000 Mitarbeiter. Neben Produktionsstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf  und Sontra) sowie in Tschechien, China und den USA gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Korea, der Schweiz und Südafrika. Insgesamt ist die iwis Gruppe weltweit an 45 Standorten vertreten.

Kontakt:

iwis antriebssysteme GmbH
Essener Str. 23
57234 Wilnsdorf
Tel.: 02739 86 0
Fax: 02739 86 22
E-Mail: sales-wilnsdorf@iwis.com
Internet: www.iwis.com

Pressekontakt:   

TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
82133 Olching
Tel.: 08142 44 82 301
Fax: 08142 44 82 302
E-Mail: c.tupac@tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com


iwis 100 Jahre