Stauförderketten für Aufgaben in der Zuführ- und Montagetechnik

01.06.2010

München, Juni 2010. Iwis Antriebssysteme GmbH & Co. KG (Iwis) stellt auf der diesjährigen Motek in Stuttgart Stauförderketten für die Zuführ- und Montagetechnik vor. Der Münchner Hersteller von Hochleistungsrollenketten bietet Stauförderketten der Marken Iwis und Elite an. Iwis Stauförderketten sind als Stauförderketten mit Leichtlaufrollen, Seitenbogen-Stauförderketten, wartungsfreie Stauförderketten und klassische Stauförderketten ausgeführt. Elite Stauförderketten stehen als Stauförder-Rollenketten, Stauförderketten mit Teile- und Fingerschutz und Langglieder-Staurollenketten zur Verfügung.

Stauförderketten haben an jeder zweiten Teilung eine als Stauförderrolle bezeichnete vergrößerte Rolle, die dem Transport des Förderguts dient und im Staubetrieb ein Abrollen der Kette unter dem Fördergut gewährleistet, ohne es zu beschädigen. Stauförderketten werden in der Zuführ- und Automatisierungstechnik eingesetzt, wo sie dem schonenden Transport von Werkstückträgern dienen. In der Fördertechnik werden sie bei Verkettungen in Bearbeitungs- und Montagestraßen verwendet sowie in der Lagertechnik, in unterschiedlichen Materialflusssystemen und überall dort wo Werkstücke, Lagerteile, Paletten, Behälter oder Kisten auf einfache Art und Weise gefördert, gestaut, beschleunigt und separiert werden müssen.

Die neu entwickelten Iwis Stauförderketten mit Leichtlaufrollen sind energieeffizient, da sie gegenüber herkömmlichen Stauförderketten eine verminderte Antriebsleistung ermöglichen. Sie bieten eine optimale Lastverteilung, da jeder Bolzen trägt, eine bessere Auflage und dadurch einen ruhigeren Lauf des Fördergutes durch versetzt angeordnete Förderrollen. Wartungsfreie Stauförderketten der Produktreihe Megalife haben Buchsen und Leichtlaufrollen aus gehärtetem Sintermetall und verfügen über ein Schmiermittelreservoir. Sie müssen nicht nachgeschmiert werden, bleiben dadurch sauber und verunreinigen das Fördergut nicht. Seitenbogen-Stauförderketten bieten eine Lösung für modulare Umlenkung bei Fördersystemen. Sie zeichnen sich durch einen extrem kleinen Kurven-Mindestradius und im Kurvenbereich flächige Anlage im Kettengelenk aus. Elite Stauförderketten sind als Standardausführung oder als wartungsarme Ausführung erhältlich. Für erhöhte Arbeitssicherheit und Schutz des Fördergutes stehen Elite Stauförderketten auch als Ausführung mit Finger- und Teileschutz zur Verfügung. Der Zwischenraum von einer Staurolle zur nächsten ist hier abgedeckt, was ein Eingreifen der Finger während des Förderbetriebs oder Eindringen von Kleinteilen verhindert.


iwis 100 Jahre