MEGAlife: Wartungsfreie Ketten für Anwendungen in der Fördertechnik

18.04.2017

Der Münchener Kettenhersteller iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG stellt wartungsfreie Rollen- und Förderketten der Marke MEGAlife vor. Die Eigenschaften der MEGAlife-Ketten ermöglichen längere Austauschintervalle, reduzierte Wartungskosten und weniger Stillstandzeiten der Förderanlage. Die Ketten finden überall dort Einsatz, wo eine Nachschmierung nicht oder nur bedingt möglich ist, zum Beispiel in trockenen Umgebungsbedingungen oder bei Anwendungen mit erschwertem Zugang für Wartungsarbeiten. Dazu gehören Förderanlagen und Anwendungen in der Verpackungs- und Lebensmittelindustrie, in Textilmaschinen, in der Druckindustrie, bei der Papierverarbeitung und in Buchbindereien, in der Elektronikindustrie und der Leiterplattenfertigung, in der Holz-, Glas- und Keramikverarbeitung und in der Medizintechnik.

Die nahtlosen Sinterhülsen der MEGAlife-Ketten bestehen aus einem speziell für dieses Produkt entwickelten Werkstoff. Für optimale tribologische Eigenschaften wurden die Hülsen gehärtet und behandelt. Der Bolzen besitzt eine verschleißfeste und reibungsoptimierte Oberflächenbeschichtung. Die nahtlose Rolle wurde mit einer korrosionsgeschützten und ebenfalls verschleißfesten Oberfläche versehen. Diese Eigenschaften der MEGAlife-Ketten bewirken sehr hohe Dauer- und Bruchfestigkeiten. Durch die vernickelten Einzelteile sind die Ketten korrosionsgeschützt und in einem Temperaturbereich von -40 °C bis +160 °C einsetzbar. Je nach Anwendung werden die wartungsfreien Ketten trocken oder mit zusätzlicher Spezialschmierung geliefert.

Ketten der Baureihe MEGAlife I sind für normale Kettenanwendungen ohne Nachschmierung bei Geschwindigkeiten bis maximal 3 m/s geeignet. Die Ketten sind unter bestimmten Bedingungen dauerhaft wartungsfrei, sehr leicht zerlegbar und auch in korrosiven Umgebungen einsetzbar. Zu Standard-Förderketten von iwis sind die Ketten zu 100 Prozent kompatibel, da die gleichen Anbauteile verwendet werden können. Die Reihe MEGAlife I steht nicht nur als Rollenkette, sondern auch als Transferkette, Stauförderkette oder Gripkette zur Verfügung.  

Die Baureihe MEGAlife II stellt eine Lösung bei anspruchsvollen Anwendungen mit schnell laufenden Kettentrieben mit Geschwindigkeiten über 3 m/s und hohen Belastungen dar. Ein spezielles thermochemisches Verfahren der Bolzen sorgt für eine sehr hohe Oberflächenhärte und optimale Haftfestigkeit, was eine verbesserte Verschleißbeständigkeit und deutlich längere Lebensdauer bewirkt. Nicht geeignet sind sie jedoch in korrosiven Umgebungen. Sie werden hauptsächlich als Antriebsketten eingesetzt.

„MEGAlife wartungsfreie Rollen- und Förderketten bieten eine deutlich längere Lebensdauer als herkömmliche wartungsarme oder wartungsfreie Rollenketten. Der Nutzen für unsere Kunden sind weniger Stillstandzeiten, längere Austauschintervalle in den Maschinen und Anlagen, und deutlich reduzierte Wartungskosten“, erklärt Helmut Spell, Key Account Manager im iwis-Stammwerk in München. „Die Ketten sorgen damit für Nachhaltigkeit, denn sie sind trocken, sauber und umweltfreundlich. Das bedeutet für den Kunden Einsparungen bei der Nachschmierung bis hin zum Entfall von Nachschmierungsvorrichtungen, weniger Energie- und Investitionskosten und letztendlich Einsparung fossiler Ressourcen.“

Nach wartungsfreien Produkten bestehe eine große Nachfrage, ergänzt Irene Christofor-Ziechmann, Marketingleiterin bei iwis. „Jährlich werden über 25 Prozent mehr Kettenanwendungen im Förderbereich mit wartungsfreien Rollen- und Förderketten bestückt. Dabei setzt sich unsere bewährte wartungsfreie Produktreihe MEGAlife weiter am Markt erfolgreich durch.”  

Der Münchner Kettenspezialist bietet eine breite Produktpalette für sämtliche Anwendungen in der Antriebs- und Fördertechnik. Das komplette Produktprogramm umfasst Präzisions- und Hochleistungsrollenketten, Förderketten, wartungsfreie und korrosionsbeständige Ketten, Stauförderketten, Förderketten für besondere Anwendungen, Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten für Industrieanwendungen, Ketten und Zubehör für Landmaschinen sowie Kettentriebsysteme für die Automobilindustrie.

Bilder:
Bild 1: Wartungsfreie MEGAlife-Rollenketten von iwis
Bild 2: MEGAlife-Ketten von iwis mit geraden Laschen
Bild 3: Aufbau einer MEGAlife-Kette von iwis
(1) Nahtlose Sinterhülse aus einem speziell entwickelten Werkstoff, gehärtet und für optimale tribologische Eigenschaften behandelt
(2) Bolzen mit verschleißfester und reibungsoptimierter Oberflächenbeschichtung
(3) Nahtlose Rolle mit korrosionsgeschützter Oberfläche und auf die Sinterhülse optimierte Geometrie
 
iwis auf der Hannover Messe 2017:  
Motion, Drive & Automation, 24. bis 28. April 2017, Hannover: Halle 25 Stand B29

Unternehmensinformation iwis:

iwis zählt zu den führenden Anbietern von Präzisionskettensystemen für Antriebs- und Förderzwecke. iwis umfasst drei Geschäftsbereiche: 

  • iwis motorsysteme GmbH & Co. KG stellt Ketten und Steuertriebe für Motoren für die Automobilindustrie her. 

  • iwis antriebssysteme GmbH & Co. KG produziert Präzisionsrollen- und Förderketten für industrielle Anwendungen im Maschinen- und Anlagenbau, der Verpackungs-, Druck- und Lebensmittelindustrie und der Fördertechnik.

  • iwis antriebssysteme GmbH liefert Rollenketten, Landmaschinen-, Spezial- und Flyerketten, Scharnierband- und Mattenketten, Kettenräder und Zubehör.

Das 1916 gegründete Familienunternehmen wird heute in vierter Generation geleitet und beschäftigt über 1400 Mitarbeiter. Neben Produktionstandorten in Deutschland (München, Landsberg, Wilnsdorf  und Sontra) sowie in Tschechien, China und USA gibt es in verschiedenen europäischen und außereuropäischen Ländern Niederlassungen, darunter in Brasilien, England, Frankreich, Indien, Italien, Kanada, Korea, Schweiz und Südafrika. Insgesamt ist iwis weltweit an 45 Standorten vertreten.


Kontakt für Leseranfragen: 
iwis antriebssysteme GmbH & Co KG
Albert-Roßhaupter-Str. 53
81369 München
Tel.: 089 76909 1500
Fax: 089 76909 1198
E-Mail: sales(at)iwis.com
Internet: www.iwis.com

Pressekontakt:   
TPR International
Christiane Tupac-Yupanqui
Postfach 11 40
82133 Olching
Tel.: 08142 44 82 301
E-Mail: c.tupac(at)tradepressrelations.com
Internet: www.tradepressrelations.com

Für ein Belegheft an TPR International danken wir Ihnen.


Dateien:
2017_04_MEGAlife.zip2.6 MB
iwis 100 Jahre