CCM: Das Kettenlängungs-Überwachungssystem von iwis

Das neue iwis-Kettenlängungs-Überwachungssystem CCM (Chain Condition Monitoring) misst die Verschleiß­längung von Ketten im Einsatz und warnt das Instandhaltungs­­personal rechtzeitig, wann die Kette aufgrund der Verschleißlängung ausgetauscht werden muss.

 

Das CCM-System ist zum Patent angemeldet.

CCM-Anfrageformular
Wir freuen uns auf Ihre Anfrage.

Unter dem Motto „Mit Fortschritt zum Erfolg“ wurde auch in diesem Jahr wieder der Industriepreis im Rahmen der Hannover Messe verliehen. Das neue CCM System von iwis konnte die Jury für sich gewinnen und erhielt die Auszeichnung „Best of 2016“ in der Kategorie Produktionstechnik und Maschinenbau.

Intelligente Kettenüberwachung

  • Das Instandhaltungspersonal kann rechtzeitig (re)agieren!  
  • Keine langen Stillstandszeiten von Anlagen und Maschinen  
  • Keine Gefährdung  von zugesagten Lieferzeiten – keine Unterbrechung der Logistikkette   
  • Vermeidung von finanziellen Verlusten durch Produktionsausfälle
  • Überwachung präziser Kettenanwendungen
  • System nach dem Prinzip „Plug-and-play“ – es muss keine Kalibrierung o. Ä. vorgenommen werden

CCM-Highlights:

Verschleißzustand:

Der Verschleißzustand lässt sich von der LED-Anzeige in Feinabstufungen ablesen.

Darstellung der Messergebnisse:

Die Messergebnisse können via USB auf ein Rechner übertragen und in einem speziellen Interface dargestellt werden.

Kettengeschwindigkeiten:

Unterschiedliche Geschwindigkeitsbereiche und wechselnde Belastungsrichtungen stellen für das CCM kein Problem dar.

Kettengrößen:
Simplex-, Duplex- und Triplexketten können gemessen werden.

Kontaktlos:
Die präzise Messung findet ohne direkten Eingriff in den Kettenantrieb statt.

Integration:
schnell und einfach - ohne Einsatz von Sonderanbauteilen - in zahlreichen Kettenanwendungen und unabhängig einer Branche integriert werden. 

Weitere Informationen zum CCM-System
erhalten Sie in unserem Produkt-Flyer.

Hinweis  
Das CCM übernimmt ausschließlich eine warnende und informative Funktion –  eine Garantie zum Schutz vor Maschinenausfällen bietet das System ausdrücklich nicht. Sichere und zuverlässige Messwerte sind nur gewährleistet, wenn die verwendete Kette beidseitig geführt wird. Die Messung findet selbstverständlich kontaktlos und ohne direkten Eingriff in den Kettenantrieb statt, muss aber in einem klar definierten Zustand ablaufen, der nur bei beidseitiger Führung erreicht wird.

iwis 100 Jahre